Aktualisiert am 13. Juni 2019

WordPress Hosting: WP-Hoster im Vergleich

Die Hosting-Angebote in diesem Vergleich beziehen sich auf die günstigsten Tarife mit ausreichender Leistung zur Installation eines Content-Management Systems wie WordPress oder Drupal. Dafür wird ein einfacher Webspace mit Datenbank in Verbindung mit einer Domain benötigt. In jedem der gelisteten Tarife ist auch ein SSL-Zertifikat enthalten.

Top WordPress-Hoster

Anbieter Merkmale Wertung Preis Webspace Preis Domain
Schnelle SSD
Staging und Backups
Autom. Updates
Review lesen …
Tarif: STARTER
Wertung: 5/5
ab 15 €/Monat ab 1,00 €/Monat
100% Uptime
Tägl. Kündigungsrecht
Umzugsservice für Postfächer
Tarif: Basic
Wertung: 4,5/5
ab 3,99 €/Monat ab 0,99 €/Monat
99,9 % Ausfallsicher
Unbegrenzt viele Postfächer
1-Klick-WP-Installtion
Tarif: Basic
Wertung: 4,5/5
ab 3,99 €/Monat ab 0,99 €/Monat
3 kostenlose Domains
SSD Webspace und DB
inkl. 500 E-Mail-Adressen
Tarif: Privat
Wertung: 4,5/5
ab 4,95 €/Monat ab 9,83 €/Monat
3 kostenlose Domains
SSD Webspace und DB
inkl. 50 E-Mail-Adressen
Tarif: Starter
Wertung: 4/5
ab 5,95 €/Monat ab 0,89 €/Monat
WP Installations-Assistent
10 Mailadressen inkl.
24/7 Support
Tarif: Essential
Wertung: 4/5
ab 4 €/Monat ab 1,30 €/Monat

Hosting Anbieter im Vergleich

Wer seine erste Website erstellen möchte, braucht unbedingt einen zuverlässigen Hoster an seiner Seite. Dieser muss nicht nur für einen reibungslosen Betrieb dieser sorgen, sondern auch Einsteigern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn die Benutzeroberfläche möglichst intuitiv zu bedienen ist und sich keine Komplikationen ergeben. Wir haben die vier populärsten Hosting Anbieter im Vergleich gegenübergestellt. So kannst du innerhalb kurzer Zeit entscheiden, welcher für die am besten geeignet ist.

Webspace und Domains für WordPress

Nach unseren Erfahrungen sind die Basis-Leistungen bei allen vier Anbietern grundsolide. Wirklich bedeutend wird ein Kunden-Support immer erst dann, wenn es Probleme gibt. Un in diesem Fall ist das Frust-Level schnell ganz hoch, wenn der Kundenservice nicht schnell eine Lösung herbeiführen kann. Besonders Domain Factory und HostEurope haben in diesem Bereich sehr gute Leistungen geboten.

zum Testsieger HostEurope

1&1 IONOS

Im Jahre 2000 fusionierte 1&1 mit United Internet und wurde somit zu einem der größten Hosting Anbieter im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen dürfte jedem aus zahlreichen TV-Spots bekannt sein und ist sehr etabliert. Das Angebot beschränkt sich längst nicht nur auf das Bereitstellen von Webspace. Bei 1&1 erhält man zudem einen Internetanschluss, einen Handyvertrag und eine Festnetznummer. Von den Leistungen im Bereich Festnetz und Internet waren wir zuletzt sehr enttäuscht. Besonders der Kundendienst war mehr als unzureichend. Aber hier geht es ums Website-Hosting:

Spezielle Tarife fürs WordPress-Hosting

Neben dem für Einsteiger typischen Shared-Hosting kann man bei 1&1 auch eigene Server mieten. Vor allem für Profis sollte dies interessant sein. Mit günstigem Webspace und einem Website Baukasten richtet sich 1&1 aber auch weiterhin an alle Einsteiger und möchte diesen einen unkomplizierten Zugang zur eigenen Website bieten. Dafür gibt es seit dem Rebranding auf die Marke 1&1 IONOS neue Angebote speziell für den Betrieb von WordPress-Webseiten.

Der günstigste von ihnen heißt „Essential“ und kostet glatte 4 Euro pro Monat. Mit ihm bekommt man eine gratis Domain und kann bis zu 5 Datenbanken anlegen. Zudem wird dir im Tarif „Essential“ 25 GB Webspace auf einer schnellen SSD-Festplatte bereitgestellt. Da WordPress lediglich 100 MB für die Installation auf dem Webspace und nur eine Datenbank benötigt, sollten den meisten Anwendern dieser Tarif genügen. 10 Mail-Accounts sind übrigens auch enthalten.

Mit dem „Business„-Paket bekommt man ganze 100 GB Webspace und 10 MySQL-Datenbanken und 100 Mail-Adressen. Die Kosten belaufen sich auf monatlich 11 Euro. Wenn du nur ein bis maximal zwei Webseiten betreiben möchtest, lohnt sich die Buchung dieses Tarifs allerdings nicht.

Der Tarif „Pro“ erlaubt das Hosting von bis zu 50 Websites (damit sind Domains gemeint, nicht etwa Unterseiten). Außerdem gibt es hier einen deutlich schnelleren Server und die Option zur Bereitstellung der Website über ein sogenanntes CDN (Content Delivery Network), bei dem ein weltweites Server-Netz für kürzere Wege bei der Auslieferung der Webseite sorgen soll.

1&1 hat mit dem Rebranding zu 1&1 IONOS nicht nur den Namen erweitert, sondern auch sein Angebot optimiert. Mann stellt sich in Montabaur dem bis dato größten Kritikpunkt: Dem Kundenservice. Das Unternehmen wirbt gezielt mit einem persönlichen Berater im Kundenservice für seine Hosting-Kunden. Wir hatten selbst noch keine Gelegenheit dieses Leistungsangebot auf die Probe zu stellen. So kann es gerne bleiben, wenn das WordPress-Hosting weiterhin zuverlässig und stabil bleibt. Weiter so 1&1 IONOS!

Strato – WordPress Hosting unter dem Dach von 1&1

Das Unternehmen wurde im Jahre 1997 als Tochter der Telekom gegründet und richtet sich gezielt an Privatkunden und Einsteiger. Als Hoster mit über 2 Millionen Kundenverträgen ist Strato einer der bekanntesten Namen unter den Hostern. Nicht zuletzt deswegen hat es sich 1&1 auch 600 Millionen Euro kosten lassen, den Mitbewerber zu übernehmen. Darum gleichen sich Preise und Leistungsmerkmale heute auch 1:1 dem Angebot von 1&1 IONOS. Die gesonderte Bewertung erübrigt sich damit.

All-Inkl – 24/7 Support, leichte Bedienbarkeit aber hohe Preise

In einem Hosting Anbieter Vergleich darf All-Inkl auf keinen Fall fehlen. Das im Jahre 2000 gegründete Unternehmen betreut mittlerweile über 700.000 Websites von dem in Dresden lokalisierten Rechenzentrum aus. Hier können mehr als 15.000 Server gefunden werden, welche auf etwa 2.000 qm² angesiedelt sind.

Besonders zu erwähnen ist, dass All-Inkl großen Wert auf den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens legt. Aus diesem Grund werden alle Server ausschließlich mit Ökostrom gespeist. Darüber hinaus können sich Kunden darauf freuen in den ersten drei Monaten keine Gebühr für das Hosting entrichten zu müssen.

Eine Besonderheit von All-Inkl ist, dass das kleinste Hostingpaket bereits über alle Funktionen verfügt, die ein Einsteiger benötigt. Der Tarif All-Inkl Privat bietet somit drei Domains (eine ist im Preis inbegriffen), 150 Subdomains, einen Speicherplatz von 50GB, 500 E-Mailadressen und eine Traffic-Flatrate. Für diesen Tarif sind monatlich 4,95€ zu entrichten.

Zusätzlich wird dir ein guter E-Mail Spam- und Virenfilter, sowie 5 MySQL Datenbanken und gängige Skripte geboten.

All-Inkl bietet zudem eine praktische 1-click Installation für WordPress, Joomla, Typo3 und weitere gängige CMS an. Besonders Einsteiger werden sich auf diese Weise viel Zeit sparen können.

Mit einem Einstiegspreis von rund 5€ im Monat ist All-Inkl nicht der günstigste Anbieter. Jedoch erhält man zu diesem Preis ein sehr hochwertiges Hosting und viele Zusatzleistungen. Mit dem Paket kann man problemlos drei Websites hosten. Sollte einem dies nicht reichen, kann zu den Tarifen All-Inkl Privat Plus (5 Domains, 7,95€/Monat) oder All-Inkl Business (10 Domains, 9,95€/Monat) gegriffen werden.

All-Inkl ist leicht zu bedienen, glänzt durch einen kompetenten 24/7 Kundendienst und du musst nicht ständig die angebotenen Leistungen der Tarife vergleichen, da alle für den Betrieb einer umfangreichen Website ausreichend sind. Mit diesem Anbieter bekommt man ein gutes Rundum-Paket zu einem angemessenen Preis.

Alfahosting – kostenfreier Testmonat und solider Kundendienst

Zuletzt will ich noch etwas über den Anbieter Alfahosting schreiben. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Halle und ist seit dem Jahre 1999 auf dem Markt. Das Rechenzentrum befindet sich in Leipzig und ist mit hochwertigen Servern ausgestattet. Alfahosting ist einer der Platzhirsche auf dem deutschen Markt und genießt einen guten Ruf.

Als Einsteiger sollten die Startertarife für dich besonders interessant sein. Von ihnen gibt es drei unterschiedliche – Starter L, Starter XL und Starter XXL.
Von dem Starter-L Tarif können wir dir abraten. Das liegt daran, dass hier das Einrichten einer MySQL Datenbank nicht möglich ist und PHP nicht unterstützt wird. Dies ist jedoch für das reibungslose Betreiben einer Website erforderlich.

Bei einer Buchung von sechs Monaten erhältst du für nur 0,99 €/Monat den Starter-XL Tarif. Mit diesem erhältst du 1GB Speicherplatz, eine Traffic-Flatrate, 50 E-Mail Postfächer, eine MySQL Datenbank, sowie die Möglichkeit die neuesten PHP Skripts zu verwenden. Deiner eigenen Website steht somit nichts mehr im Wege.

Solltest du dich für das Starter-XXL Paket entscheiden, verdoppelt sich dein Speicherplatz auf 2GB und du bekommst Zugang zu einem Softwarepaket mit dem du Kontaktformulare, Foren, Gästebücher und ähnliches in deine Website implementieren kannst. Der Preis des Tarifes beträgt 2,19€/Monat. Solltest du planen deine Website auf WordPress aufzubauen, sind die meisten der zusätzlich freigeschalteten Optionen nicht notwendig, weshalb wir dir den Starter-XL Tarif ans Herzen legen.

Es ist noch zu erwähnen, dass Alfahosting für die Starter Tarife keine 1-klick-Installation für WordPress und andere Content Management Systeme anbietet. Daher musst du die Installation hier manuell über ein FTP-Programm erledigen.

Alfahosting bietet seinen zukünftigen Kunden einen kostenfreien Testmonat an, indem man sich von der Leistung der Tarife überzeugen kann. Darüber hinaus gibt es verschiedene Angebote für E-Commerce-Betreiber, einen sehr zuverlässigen und kompetenten Kundendienst der 24/7 erreichbar ist. Dies macht Alfahosting zu einem soliden Anbieter der ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Hans-Jürgen Herbst
Strategisches Online-Marketing,
valao digital

»Domain Factory und HostEurope punkten mit gutem Kundenservice «

Genau dann wenn es mal hakt, beweist sich die Qualität eines Hosters, um schnell zu einer kundenorientierten Lösung zu gelangen. Anbieter die nicht nur auf Kundenfang sind, sondern sich auch intensiv um seine Bestands-Kunden kümmern, sind als Webspace und Domain Provider einzig ihr Geld wert. Bei der Umsetzung von eigenen Projekten nutze ich HostEurope, weil ich die vielfältigen Server-Einstellungen im günstigen Basic-Paket sehr schätze.


Du hast digitale Fragen? Ich die passenden Antworten! Werde Mitglied der Facebook-Gruppe:
facebook.com/expertenhilfe

Du hast eine eigene Website? Dann brauchst du meinen Newsletter mit den besten Tipps & Tools!
WordPress Hosting bewertet von : 94/100
Hosting, Open Source, WordPress

Hans-Jürgen Herbst

Hier bei Website-Tutor.com teile ich meine Erfahrungen aus dem Online-Marketing und helfe Einsteigern beim Aufbau einer eigenen Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.