27. September 2018

Beepworld Test – Baukasten für Homepage & Onlineshop

Beepworld ist mit seinem Homepage-Baukastensystem bereits seit 1999 in Deutschland auf dem Markt. Nun hat das Unternehmen seine Software vollständig überarbeitet. Grund genug für einen aktuellen Testbericht in Hinblick auf die Erstellung einer Homepage und eines Onlineshops.

    • Beepworld Test

    • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
    • Durchdachte SEO-Funktionen mit Experteneinstellungen
    • Geeignet für kleine Onlineshops
    • Umfangreiche Optionen in der Bildbearbeitung
    • Administration könnte für Einsteiger einfacher sein
    • Die Auswahl an Templates ist klein
    • Optik wirkt leicht angestaubt/veraltet
    • Das System wurde seit 2016 nicht aktualisiert

In den vergangenen Jahren wurde Beepworld links und rechts von vielen neuen Baukastensystemen überholt. Die Software war veraltet und die Bedienung bei weitem nicht so umfangreich und intuitiv, wie die der schnell wachsenden Konkurrenten von Wix und Jimdo. Im Jahr 2016 meldete sich der Pionier unter den Homepage Baukästen (alle Anbieter im Test & Vergleich) zurück. Mit einer vollständig erneuerten Software und vielen zusätzlichen Funktionen ist der Anbieter nun wieder brauchbar.

Der Anbieter hat mir für diesen Testbericht einen Zugang zum Paket Pro zur Verfügung gestellt. Ich habe verschiedene Seiten erstellt, Elemente bearbeitet, Shop-Produkte angelegt und die Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung getestet. Das Ergebnis meiner Versuchs-Seite ist unter hjh2016.beepworld.de erreichbar.

Der erste Blick oder die Übersicht des Startbereichs

Im Startbereich befinden sich in der linken Leiste erst einmal eine Menge Punkte, die von der eigentlichen Erstellung meiner Test-Website ablenken. Zum Glück gibt es aber oben rechts und Grün hinterlegt den Button „Seitenbearbeitung“. Und dort kannst du auch schon einsteigen in die Gestaltung deiner Website, deines Shops oder Blogs.

Das Backend

Ob ich gleich zu Anfang eine Aufgabenliste von Beepworld abhaken möchte, die ebenfalls im Startbereich zu sehen ist, weiß ich nicht. Aber sie sind für den ein oder anderen Kunden eine echte Hilfestellung. Denn bei genauerem Hinsehen habe ich festgestellt, dass die Punkte auf der To-Do-Liste mit Links versehen sind. Möchtest du eine eigene Domain, bist du also nur einen Klick davon entfernt, wenn du den Punkt „Eigene Domain buchen“ angehst. Und so verhält es sich auch mit allen anderen Aufgaben auf der Liste.

Homepage Software von Beepworld im Detail

Anmeldung und Einstieg

Die Anmeldung erfolgt schnell und unkompliziert. Vorab kann man sich unter dem Menüpunkt „Tour“ einen ersten Eindruck über die zur Verfügung stehenden Funktionen verschaffen. Dieser Bereich ist vom Anbieter etwas lieblos gepflegt und zeigt längst nicht alle Vorzüge mit denen das System ausgestattet ist. Erste Fragen werden in dem FAQ-Bereich ausreichend beantwortet. Bei Problemen gibt es einen E-Mail Support, über den persönliche Fragen gestellt werden können. Allerdings muss man hier bereits als registrierter Nutzer bei Beepworld angemeldet sein. Das gleiche trifft auf das Forum zu, in dem sich Nutzer untereinander austauschen können.

beepworld faq
Der FAQ-Bereich ist übersichtlich gestaltet und man findet zu den häufigsten Fragen eine passende Antwort

Gestaltungsvorlagen und Designs

Die Auswahl an Gestaltungsvorlagen ist ausreichend. Je nach Template entscheidet sich der Nutzer für eine Seitenstruktur, bei der die Navigation entweder links, rechts oder über dem Hauptinhalt positioniert ist.

beepworld templates
Aus vielen Vorlagen kann sich der Nutzer das passende Motiv für seine Website auswählen. Alternativ können auch eigene Motive hochgeladen werden.

Für jede Seite kann individuell bestimmt werden, wie hoch der Kopfbereich sein soll. Für meine Beispielseite habe ich auf der Homepage eine sehr prominente Darstellung der Kopfgrafik gewählt. Auf den Unterseiten habe ich diesen Bereich deutlich weniger Platz zugedacht. Auch Farben, Schriftarten und Menüzeilen lassen sich optisch gestalten und auch nachträglich bearbeiten.

Das Design der eigenen Webseite kann jeder Zeit gewechselt werden.

Funktionen und Nutzerfreundlichkeit

Nach der kostenlosen Anmeldung kann es schon losgehen. Mit dem Editor lassen sich schnell Texte, Bilder oder Grafiken per „Drag and Drop“ an die richtige Stelle schieben. Shop-Produkte, Fotogalerien sowie Audio und Video-Dateien lassen sich ebenfalls problemlos einfügen. Mit dem integrierten Bildbearbeitungsprogramm können Bilder vor der Veröffentlichung auf der Website bearbeitet werden.

Bildbearbeitung Software
Die Software zur Bildbearbeitung ist mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet und dennoch sehr intuitiv zu bedienen

Darüber hinaus bietet Beepworld eine Auswahl an Widgets mit denen sich externe Inhalte auf der eigenen Website integrieren lassen. So können zum Beispiel Twitter-Tweeds, Facebook-Kommentare, Nachrichten-Ticker oder Youtube-Videos problemlos auf der Seite eingebunden werden. Bei den kostenpflichtigen Angeboten von Beepworld lassen sich Bereiche der Website mit einem Passwort schützen, sodass nur berechtigte Besucher darauf Zugriff haben.

Überraschend umfangreich ist die Funktion zur Integration von Links. Dabei können nicht nur sehr leicht externe Verweise und interne Verlinkungen zu Unterseiten eingesetzt werden, sondern auch Anker, über den ein Nutzer an die gewünschte Position einer Seite springen kann. Auch Module wie Bildergalerien und andere Widgets können über diese Funktion direkt angesteuert werden.

verlinkungen in Beepworld
Verlinkungen können an jeder beliebigen Position gesetzt werden

Bei der kostenlosen erscheint auf der Website eine Werbung des Anbieters. Dabei wird aber auf Werbeeinblendungen von Drittanbietern verzichtet. Wer eine eigene Domain haben möchte, sollte sich für eines der kostenpflichtigen Pakete entscheiden. Beim Gratis-Paket ist sonst nur eine Subdomain des Anbieters möglich.

Beepworld bietet mit seinen Vertragsbedingungen ein faires Angebot. Die kostenpflichtigen Pakete müssen für ein halbes Jahr im Voraus bezahlt werden. Im Vergleich zu anderen Homepage Anbietern wie Jimdo oder Wix ist das eine deutlich kürzere Vertragsbindung, da dort jeweils eine Bindung von 12 Monaten üblich ist. Preislich liegt Beepworld mit seinem „Pro“-Tarif im Mittelfeld vergleichbarer Anbieter.

Plus
6 EUR/Monat
Pro
10 EUR/Monat
Business
15 EUR/Monat
Speicherplatz 2 GB 7,5 GB 10 GB
Unterseiten 15 300 1.000
Videos integrieren
Domains optional 1 2
E-Mail Adressen optional 1 2
Anz. Mail-Adressen 1 1 15
Max. Shop-Produkte 15 500
Bevorzugter Support
Zugänge zur Administration 1 5 500
FTP Zugang

Wirklich interessant ist das Paket-Pro für Webseiten auf denen auch Produkte in einem Onlineshop angeboten werden sollen. Leider ist das System in diesem Paket auf bis zu 15 Artikel limitiert. Wer mehr Artikel einstellen möchte, kann auf das 15 Euro teure „Business-Paket“ zugreifen. Aus Erfahrung muss ich allerdings davon abraten, einen Onlineshop mit mehr als 50 Produkten mit einem Homepage Baukasten zu erstellen und zu verwalten. Ein Shop dieses Umfangs sollte eine ausgereifte und integrierte Software zur Warenverwaltung und Rechnungserstellung beinhalten. Dies ist hier und bei den Angeboten der Konkurrenz einfach nicht berücksichtigt. Wer also einen größeren Shop ausbauen möchte, sollte sich mit Shopify oder WordPress in Verbindung mit dem Plugin WooCommerce auseinander setzen.

WordPress Hosting: Meine Rangliste der besten Hoster für WordPress findest du hier.

SEO-Funktionen

Beepworld ermöglicht die individuelle Anpassung des Seitentitels für jede Unterseite, unabhängig von der Überschrift die auf der selben Seite gewählt wurde. So kann zum Beispiel eine Seite mit der Überschrift „Onlineshop“ bei Google mit dem Titel „Onlineshop für selbstgemachte Taschen“ erscheinen.

Die HTML-Struktur der Webseiten ist schlank gehalten und nicht mit unnötigen Scripten versehen, was einer schnellen Ladegeschwindigkeit zugutekommt. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, global oder auch für jede einzelne Seite zusätzliche Informationen in den Head-Bereich des HTML-Gerüstes zu schreiben. So lassen sich für Erfahrene Nutzer leicht weitere externe Funktionen ergänzen, die das Baukastensystem von Haus aus noch nicht kann. Hier können beispielsweise die Webmaster-Tools von Google eingesetzt werden. Wie man diese verwendet, erklärt Beepworld in einem Tutorial recht ausführlich.

Beepworld zur Erstellung eines Online-Shops

Rudimentäre Seiten wie ein Kontaktformular, Gästebuch und Impressum sind in der Navigation bereits angelegt. Ein klarer Vorteil. Dass sie ganz individuell und je nach Bedarf bestückt und verändert werden können fällt ebenfalls positiv ins Gewicht.

Das Kontaktformular kann aktiviert oder deaktiviert werden und selbstverständlich kannst du eine E-Mail-Adresse hinterlegen, an die Nachrichten weitergeleitet werden. Ein Capture soll unnötigen Spam verhindern. Es gibt auch ein Gästebuch, was ich aber für einen veralteten Kommunikationskanal zwischen Besucher und Seitenbetreiber halte. Im Impressum kannst du dich mit Bildern, Texten und unterschiedlichen Widgets wie zum Beispiel einer Google Maps Karte austoben. Und das denkbar einfach durch auswählen, anklicken und speichern.

Google Karte einbinden

Layout und Gestaltung

Zuerst einmal möchte ich festhalten, dass Beepworld durch Basiseinstellungen wie Header, Titelbeispiel des Shops und Untertitel dir den Auf- und vielmehr Ausbau deines eigenen Layouts recht leicht macht. Nicht ganz so einfach ist allerdings die Suche nach dem generellen Design. Das habe ich erst nach einer Weile entdeckt. Der Trick: „Inhalte einfügen“ ist leider automatisch ausgeklappt und muss eingeklappt werden, um alle Möglichkeiten des Shops zu entdecken.

onlineshop beeworld

Als ich bei den Designs angekommen bin, war ich erleichtert und etwas verwirrt zugleich. Denn bei Beepworld gibt es nicht nur eine einfach Auswahl des Layouts, vielmehr gilt es, sich für ein „Design“ zu entscheiden und eine dazu passende „Variante“.

templates

Heißt: Mit dem Design bestimmst du, wo sich Logo, Navigation und Headerbild befinden. Jedes einzelne Element ist an unterschiedlichen Positionen denkbar. So gibt es eine Navigation oben rechts, genauso wie eine unter dem Headerbild links. Das Design bestimmt über Schriften, Icons usw., ist aber, klar, auch noch anpassbar. Insgesamt sind ausreichend, aber nicht unzählige Layouts vorhanden.

Shop-Produkte anlegen

Ausgerechnet der Punkt „Shop-Produkt“ anlegen, fällt nicht gleich ins Auge. Er verbirgt sich unter dem Plus (+) im obersten Menü. Beim Anlegen meines ersten Test-Produkts gab es dann gleich Speicher-Schwierigkeiten. Ein graues Rädchen drehte sich eine ganze Weile, bis es endlich geschafft und das erste Produkt angelegt war.

shop Produkte anlegen

Ansonsten gibt es sowohl jede Menge Platz als auch Formatierungs-Möglichkeiten für deine Produkte. Preis, MwsSt. Angaben, Versandkosten und der Hinweis „Auf Lager“ bieten dabei alle ersten Infos, die ein Käufer bei einem Produkt braucht. Auch das Formatieren und Bearbeiten ist kinderleicht. Größer oder kleiner ziehen des Bildes, links, mittig oder rechts platzieren, das alles funktioniert absolut selbsterklärend. Einen kleinen Nachteil gibt es trotzdem: Du kannst keine Produkt-Varianten anlegen. Gibt es zum Beispiel ein T-Shirt in verschiedenen Größen und Farben, muss anscheinend für jedes einzelne Stück auch ein eigenes Produkt angelegt werden. Damit wird das Shop-System etwas anstrengend.

Hat der Kunde aber erst einmal ein Produkt in den Warenkorb gelegt, ist dieser für meinen Geschmack oben rechts ein wenig unscheinbar. Aber die Funktionalität des Einkaufens klappt dafür tadellos. Auch toll sind die bereits vorhandenen Social Icons von Facebook über Twitter bis Pinterest. Bestenfalls werden deine Produkte so übers Social Web geteilt.

Die Bilder für deine Beepworld-Homepage

Als ziemlich simpel gestaltet sich das Hochladen von Bildern, das Anlegen von (eigenen) Bilderordnern und auch das Bearbeiten der Fotos im System.

bildebearbeitung

Die Icons im Bildbearbeitungs-Modus erinnern an Instagram und Co und reichen von Verbessern, Effekte, Rahmen und Stickern bis hin zu Ausschneiden, Ausrichten, Helligkeit und Kontrast. Aber damit bist du immer noch nicht am Ende aller Bild-Möglichkeiten. Alles in allem bleiben hier keine Wünsche offen. Und wenn man sich erst einmal an die neue Umgebung (statt Photoshop und sämtlichen Browser-Programmen) gewöhnt hat, sollte das Einstellen und Verschönern von Bildern problemlos funktionieren.

Ach und eins darf ich natürlich nicht vergessen: Es gibt auch einiges an Bildmaterial, das dich im Beepworld-System erwartet. Solltest du zum Anfang also über nicht so viel Bildmaterial verfügen, ist das wirklich von Vorteil!

Fazit zum Baukasten von Beepworld für einfache Webseiten

Insgesamt bin ich von dem „Oldie“ unter den Homepage-Baukästen überrascht. Die deutlich verbesserten Gestaltungsmöglichkeiten und die einfache Bedienung beleben den Editor von Beepworld erneut. Meine Teststeite habe ich in weniger als einer Stunde mit Texten, Bildern und beispielhaften Shop-Produkten ausgestattet. Ich bin mir sicher, dass sich auch absolute Einsteiger schnell zurecht finden würden.

Alles in allem ist Beepworld ein recht praktikables Baukastensystem für eine eigene Homepage. Und egal ob du dich gleich oder später für einen integrierten Blog oder Shop entscheidest, das System bietet alle dafür nötigen Möglichkeiten. Berücksichtigen solltest du, dass sich der Baukasten eher nur für kleinere Shops eignet. Schlussendlich lässt sich eines sagen: Beepworld wird es trotz deutlich verbesserter Software schwer fallen, das verstaubte Image der vergangenen Jahre abzulegen, besonders wenn die Software nicht stetig weiterentwickelt und verbessert wird.

bild
Beepworld im Test von : 8/10 Beepworld bewertet von : 92/100
Homepage Baukasten

Website Tutor

Website Tutor will Einsteigern eine Orientierungshilfe auf dem Weg zur eigenen Homepage geben und Fortgeschritten hilfreiche Tools, sowie Tipps für den Erfolg ihrer Website bieten. Jeder unserer Autoren hat einen anderen Fokus und eigene Erfahrungen, die hier in diesem Account vereint werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.